aus Alt wird Neu - Die Betriebsgruppe 13302

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

aus Alt wird Neu

Das Krokodil
Eine Bilderdokumentation von diversen Aufarbeitungen rund um die neuen Achslager.



Alte und neue Büchsen zu Joch der Blattfederbefestigung und der Achskiste.

Haltezapfen der Achskiste und Blattfeder.

Ein Filz, der die Achskiste abdichtet.

Überarbeitetes Joch zur Blattfederbefestigung.

Beschädigter Bremszylinder – Stöpsel

Überdrehter Bremszylinder – Stöpsel

Eine neue Lagerbüchse wird mittels einer Hydraulikpresse in die Kuppelstange eingepresst.

Kuppelstange nach dem einpressen der Lagerbüchse.

Die Kuppelstangen werden wieder auf Hochglanz poliert.

Nicht  nur die Kuppelstangen werden poliert, sondern auch die  Bandagenaussenseiten bekommen eine Aufbesserung. Danach wurden die  Radsterne neu gestrichen
            

In  neuer Frische erstrahlen die Räder des Krokodils. Es wurden nicht nur die  Aussenseiten aufgefrischt, sondern auch das Radprofil musste nach den  1000 – den Kilometern neu reprofiliert werden. Auch müssen alle Achsen  den gleichen Durchmesser aufweisen, da sie durch eine Kuppelstange  miteinander verbunden sind.

Man beachte die noch offene Blindwelle.
            
Die Lokomotive ist fast bereit für die Montage der aufgearbeiteten Kuppelstangen.

Montage  der Kuppelstangen. Diese Arbeit erfordert aussergewöhnliche Präzision.  Stehen die Achsen nicht im genauen Winkel zu einander, verklemmt die  Stange. Auch ein Verkanten der Stange kann zu einer Beschädigung der  Lagerflächen führen.

Kontrolle, ob auch die Höhe und die Distanz der beiden Zapfen richtig ist.

Die Stange wird in die richtige Höhe und seitliche Position gebracht.

Das Rad muss etwas gedreht werden, damit der Zapfen in der Distanz zum anderen Zapfen zu stimmen kommt.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü